Wir freuen uns, dass die Ausgabe 2/21 der MSZ (Münsters Seniorenzeitung) über die TAT und die Zusammenarbeit mit der Wohnungsberatungsstelle des Sozialamts der Stadt Münster berichtete.

Der Artikel ist HIER zu finden. (Ab Seite 25)

Nachdem über ein Jahr die Vorträge der Technischen Assistenz Tilbeck online stattgefunden haben, gab es nun endlich wieder einen Vortrag in Präsenz. Unter dem Motto „Wie Technik den Alltag erleichtert“, haben Marcus Hopp und Max Seppendorf interessierten Bürger*innen die Vorteile technischer und digitaler Hilfsmittel aufgezeigt. Gemeinsam mit der Wohnberatung Münster und der Meyer-Suhrheinrich-Stiftung – in deren neuen Räumlichkeiten in Hitrup-Ost fand die Veranstaltung auch statt – ging es um konkrete Praxisbeispiele und darum, wie Sprachassistenz, Herdsensoren, mobile Endgeräte und vieles mehr den Alltag erheblich erleichtern können.

Heute ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Sie sollen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Das gilt auch für die digitalen Bereiche des Miteinanders. Wir schaffen deshalb Infrastruktur, wie zum Beispiel flächendeckendes WLAN und sorgen für passende Geräte wie Tablets. Aber am wichtigsten ist es uns, die Menschen neugierig und kompetent in Sachen neuen Medien zu machen. Inklusion muss in allen Bereichen der Gesellschaft stattfinden. Teilhabe ist ein Grund- und Menschenrecht. 

Wie so etwas aussehen kann? Patrick wohnt in Stift Tilbeck und hat digitale und technische Geräte, die ihn im Alltag unterstützen, die aber auch Spaß bringen. Mit Hilfe einer Sprachassistenz kann er z.B. Licht, Musik oder den Fernseher steuern. Oder sich auch einfach mal einen Witz erzählen lassen. Auch sein Tablet vernetzt nicht nur seinen Raum, sondern gibt ihm natürlich auch die Freiheit jederzeit mit Freunden und Familie zu sprechen.

Beratung im Bereich Technik und Digitalem bietet – auch über Stift Tilbeck hinaus – das Team der Technischen Assistenz Tilbeck (TAT). Hier werden nicht nur individuelle Konzepte geschneidert, sondern auch neue Projekte, Prototypen und zukunftsorientierte Lösungen entwickelt.

Mehr Fachwissen für die Wohnberatung
MÜNSTER. Selbstständig leben? Für die einen ist das eine Selbstverständlichkeit, für andere eine große Herausforderung: Menschen mit zunehmendem Alter, Behinderung oder gesundheitlichen Einschränkungen benötigen häufig Hilfe bei alltäglichen Dingen, so dass das Leben alleine nicht möglich ist. „Für viele Handgriffe im Haushalt gibt es technische Lösungen, die das selbstständige Leben zu Hause vereinfachen oder gar erst ermöglichen”, berichtet Marcus Hopp, der sich mit seinem Kompetenzteam der Technischen Assistenz Tilbeck (TAT, Stift Tilbeck GmbH) genau um diese Lösungen kümmert und dazu berät. Die Stadt Münster wird das Projekt nun für drei Jahre fördern, so dass das Fachwissen der TAT auch in die Wohnberatung des städtischen Sozialamtes einfließen kann. „Wir beraten Menschen, die im Alltag Unterstützung benötigen, und stellen ihnen technische Lösungen vor.

Zum Beispiel einen Herdsensor. Dieser erkennt eine Brandgefahr und schaltet automatisch den Strom des Kochfeldes ab”, stellt Hopp eine lebenswichtige Lösung aus seinem Repertoire vor. Neben der individuellen Beratung begleitet die Technische Assistenz auch die Anschaffung der Hilfsmittel und den richtigen Umgang mit deren Technik, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch den ständigen Fortschritt in der technischen Hilfe für den Haushalt erweitere Hopps Team immer wieder sein Know-how und kenne die neuesten Möglichkeiten. So könne für jeden Einzelnen eine gute Lösung gefunden werden. Die Stift Tilbeck GmbH ist ein Unternehmen des Sozial- und Gesundheitswesens und bietet als Dienstleisterin Hilfen und Unterstützung für Menschen mit Behinderungen und Menschen im Alter an. Sie betreibt Einrichtungen an den Standorten Münster, Nottuln, Senden, Billerbeck, Havixbeck und Tilbeck.

Herzlich Willkomen auf der neuen Seite der technischen Assistenz Tilbeck,
an dieser Stelle finden Sie in Zukunft Inhalte rund um das Thema Digitalisierung und Technische Hilfsmittel.

Mit dem Dreischritt von Problemanalyse, Lössungssuche und Maßnahmenplan macht die Stift Tilbeck GmbH gute Erfahrungen und hat damit ein eigenes Beratungskonzept.

Ausgabe als PDF

Mehr Selbstständigkeit und Lebensqualität: Beides lässt sich auch mit der technischen Assistenz erreichen. In seinem Projekt “TAT – Technische Assistenz Tilbeck” berät Stift Tilbeck Menschen mit Behinderungen und Senioren. Dabei hat das Fachkonzept “Tilbecker Weg” nicht nur technische Lösungen im Blick.

Link zur Ausgabe

Die Technische Assistenz Tilbeck hat an der WN – Spendenaktion 2019 teilgenommen. Die eingenommenen Spenden leisten einen wichtigen Beitrag, die Technikberatung weiterhin kostenlos Bürgerinnen und Bürgern in Münster und Coesfeld anbieten können.

Link zum Artikel